itsmylife.

Hey.

Herzlichst willkommen,hier könnt ihr viel über mich und mein Leben erfahren.

Mein Leben & ich.

My Life. my lifehref="http://cherry.bienchen.myblog.de/cherry.bienchen/gb">Guestbook. my lifehref="http://cherry.bienchen.myblog.de/cherry.bienchen/page/1886434">Was mir alles durch den Kopf geht href="http://cherry.bienchen.myblog.de/cherry.bienchen/page/1867738">Meine Liebsten.

Credits

Designer

Lost inside

Was soll ich tun? Tränen fließen unaufhörlich über mein gesicht. Ich versteh gar nichts mehr: ich sollte glücklich sein-bin es aber nicht. Ich sollte lachen-tu es aber nicht. Ich sollte mich für andere und auch für mich freuen-kann ich aber nicht!

Alles was ich kann ist weinen! Ich schicke dich absichtlich weg oder wende mein Gesicht ab wenn ichs nicht mehr unterdrücken kann. Nur im Badezimmer finde ich manchmal zuflucht. Schließe ab und greife mir die Nagelschere ab. Dabei bete ich dass du nicht aufstehst und nach mir suchst und mich blutend auf dem Badezimnmerfussboden auffindest.

Ich will dir keinen schmerz zufügen. Keinen seelischen und schon gar keinen körperlichen. Es ist eine genugtuung für mich selbst wenn ich für andere bluten kann und will- das magst du vielleicht nicht verstehn, jetzt nicht, aber eines Tages bestimmt.

Alles was ich will ist bei dir sein und auffhören zu weinen. Ich hoffe du hast bis jetzt noch nicht bemerkt wie gespielt mein lachen war. Wie es denn inneren schmerz zu unterdrücken versuchte. Und dir damit auch keinen zufüge. Alles was ich will ist dich glücklich sehn. Dich lachen sehn. Wenn ich merke das du dir wieder gedanken um mich machst, bin ich zufrieden, denn ich weiß dann in solchen momenten wie wichtig ich dir bin.- das klingt alles eingebildet und die menschheit(oder die lebewesen die heutzutage auf diesen Planeten umherwandeln und sich als solche bezeichnen) befindet einen als engebildet oder sogar als etwas selbstverliebt sobald man solch einen gednaken ausdrückt.

Ich bezweifle enfach mal das es so viele perfekte momente auf dieser Welt mit dir gibt und auch Taschentücher das ich endlich auffhören kann zu weinen. Weinen über mich und dich. weinen über das Glück was eh nicht auf dauer anhalten kann- das ist mein leben. Ales woran ich geglaubt habe oder was mich WIRKLICH glücklich gemacht hat, wurde mir irgentwie wieder weggenommen. Ich will dir nicht sagen ich will diese beziehung nicht. Ich will dir sagen das ich für diese Beziehung kämpfen will und ich hoffe inständig dafür das du mir auch hilfst auch wenn ich nein sage.

.....das kommt sehr komisch rüber, ich weiß. Aber ich bin ein sehr sturer mensh wie du bereits festegestellt hast. Und ich streite oft hilfe ab obwohl ich sie am nötigsten habe.

Doch wenn ich dir zuviel werde und du eine Pause brauchst, bitte ich dich, zögere nicht es mir zu sagen. Ich werde schon damit klar kommen...irgentwie werde ich schon wieder überleben. Ich werde nicht daran zerbrechen aber ich gehe gerade unter. Und es ist kalt.

Nur kleine Lichtblicke lassen mich aufatmen oder vergessen wie schlimm es mir eigentlich geht. Die perfekten momente waren ...perfekt aber sie sind jetzt weg, vergangen nur im gedächtnis noch exsistent. Immer auf der suche nach neuen momenten sein. Dabei vergessen dass das hier und jetzt auch ein moment hat. Ihn nicht genießned verwerfen und weiter suchen. Krank.

Auf meinem Spiegel schmierte ich erst vor kurzem:

Let me go!

Let me scream!

Let me think!

let me hope!

Let me be!

Let me feel!

Let me cry!

Let me love!

Let me hate!

Let me believe!

Let me say!

.....please!

20.10.09 16:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de